Klar Zur Wende e.V. Rheine
Gemeinnütziger Verein zur Förderung der
Behinderten-, Jugend-, Straffälligen- und Familienhilfe,
sowie Durchführung von Resozialisierungsmaßnahmen.
 Mitglied im DPWV

 

 

 

   

 

Home Unser Verein Unser Schiff Weitere Angebote Kontakt

Weitere Angebote

Informationsveranstaltungen

Gern sind wir bereit, Sie in Ihrer Einrichtung, Ihrer Institution oder Ihrem Verband aufzusuchen und Sie ausführlich über unsere Arbeit zu informieren.

Wir informieren Sie über

  • unsere Vereinsaktivitäten
  • unseren pädagogischen Ansatz
  • allgemeine erlebnispädagogische Ansätze
  • durchgeführte Projekte

 


Schulung

Sowohl für die Entscheidung, ob so ein Segeltörn überhaupt eine attraktive Veranstaltung für die Gruppe ist, als auch für die Vorbereitung auf einen solchen Törn kann es erheblich sinnvoll sein, sich schon im Vorfeld mit den Bedingungen theoretisch und praktisch vertraut zu machen. 

Arbeiten an Deck

[toern1_1.jpg]  

Klar zur Wende e.V. bietet Ihnen dazu folgendes an

  • Einführung in Seemannschaft
        - Worauf ist zu achten, wie verhält man sich, was muss man alles können
  • Segeln - Wie geht das eigentlich
        - Der Wind als natürliche Antriebskraft, wie nutze ich ihn
  • Das Schiff - ein unbekanntes Wesen
        - Wie heißt was auf dem Schiff und wozu dient es

Neben den grundsätzlichen Einführungen ist es für Gruppen, die sich intensiver mit den Dingen rund um das Segeln befassen möchten und schon einen Törn fest ins Auge gefasst haben, von Vorteil, eines der folgenden Angebote wahrzunehmen. 

  • Einführung in die Schiffstechnik
        für Gruppenstärken bis max. 10 Personen)
  • Motorenkunde
        für Gruppenstärken bis max. 10 Personen)
  • Pannenhilfe
        für größere Gruppenstärken (max. 20 Personen)
  • Sicherheitstraining
        für größere Gruppenstärken (max. 20 Personen)

Bei Interesse und Bedarf führen wir auch Kurse zur Vorbereitung auf den Erwerb des Segelscheines A (Binnen) durch, jedoch nur den theoretischen Teil.


Arbeit am Schiff

Manch einer möchte sich selbst ja gar nicht so gern den Elementen aussetzen, hat aber statt dessen Spaß und Freude an handwerklichen Tätigkeiten oder möchte seine Kenntnisse im Bereich unterschiedlichster Techniken erweitern. 

Andererseits hat jemand oder eine Gruppe vielleicht nicht so viel Geld, dass sie einen Segeltörn finanzieren kann. Durch Arbeit am Schiff kann sie sich Ermäßigungen verschaffen und außerdem schon mal Freundschaft mit der DIALOG II schließen.

[arbeitam.jpg]  
beim Reinigen des Unterwasserschiffs

Aber noch ein Vorteil ist damit verbunden: Wer selbst an dem Schiff gearbeitet hat, geht in der Regel pfleglicher mit seiner Arbeit um - das Schiff wird hinterher besser behandelt.

Grundsätzlich gilt:

  • Am Schiff ist immer einiges zu reparieren
  • Gerade im Winterlager ist viel zu tun und jede Hand zählt
  • Auslagen für Material und Fahrtkosten (Spritgeld oder Bahn) werden erstattet
  • Technische Standards müssen eingehalten werden, daher
  • Absprache mit dem Bootswart oder der Werft
  • Für Arbeit gibt's Punkte 
  • Bei Erreichen von 20 Punkten kann das Schiff einen Tag unentgeltlich genutzt werden 
  • Schiffsbetriebskosten (Diesel, Öl, Hafengebühren etc sind trotzdem zu zahlen

Punkte

3 Punkte pro Tag als Skipper (bei satzungsgemäßen Fahrten)
1 Punkt für 1 Stunde Arbeit im Bereich 

allgemeine Schiffsarbeiten
qualifizierte Vereinsarbeiten
Sitzungsdienst

Punkte können nach Absprache mit dem Bootswart abgegolten werden
Die Punkteliste wird vom Geschäftsführer geführt
Restpunkte können über das Geschäftsjahr hinaus gesammelt werden


Alle  Projekte werden von uns in enger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Maßnahmeträger bzw. der Gruppenleitung durchgeführt

Wir beraten und helfen dabei in allen Fragen der Planung, Vorbereitung und Durchführung inklusive der verfügbaren Finanzierungsmöglichkeiten.

Alle Angebote auch speziell für Gruppen von Mädchen und jungen Frauen

Alle “theoretischen” Angebote können sowohl in den Räumlichkeiten der jeweiligen Institution als auch (mit entsprechend kleinen Gruppen) auf der Dialog II selbst durchgeführt werden. In letztem Fall kommen jedoch Fahrtkosten auf die beteiligten Gruppen zu. Denkbar sind die Veranstaltungen als Nachmittags- oder Abendveranstaltungen, Wochenendveranstaltungen, alles eine Sache der Absprache.


Copyright © 2007 Klar zur Wende. e.V. Rheine. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 19. Juni 2012  

Sie sind der  Besucher dieser Seite